NEUE ANTON BRUCKNER GESAMTAUSGABE

(ab 2016)

Neue Anton Bruckner Gesamtausgabe (ab 2016)

hrsg. von der Internationalen Bruckner-Gesellschaft in Kooperation mit der Österreichischen Nationalbibliothek
 
Patronanz: Wiener Philharmoniker
 

Symphonien

 

Symphonie Nr. 1 in c-Moll

 

Symphonie Nr. 4 in Es-Dur

 
Seit 2016 erscheint im Musikwissenschaftlichen Verlag Wien eine neue kritische Gesamtausgabe der Werke Anton Bruckners. Das Gesamtwerk wird vom Musikwissenschaftlichen Verlag in Kooperation mit der Österreichischen Nationalbibliothek im Auftrag der Internationalen Bruckner-Gesellschaft komplett neu herausgegeben.
 

Editionsleitung

 
Prof. Dr. Paul Hawkshaw (Yale University)
Prof. Dr. Benjamin M. Korstvedt (Clark University)
Dr. Thomas Leibnitz (Internationale Bruckner-Gesellschaft)
Dr. Andreas Lindner (Anton Bruckner Institut Linz)
Dr. Angela Pachovsky (Musikwissenschaftlicher Verlag)
Dr. Thomas Röder (Universität Würzburg )
 

Wissenschaftlicher Beirat

 
Dr. Mario Aschauer (Sam Houston State University)
Prof. DDr. Otto Biba (ehemals Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde Wien)
Univ.-Doz. Mag. Dr. Barbara Boisits (Österreichische Akademie der Wissenschaften)
em. Prof. Dr. Hans-Joachim Hinrichsen (Universität Zürich)
Prof. Dr. phil. Siegfried Oechsle (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)
Prof. Dr. Larry Todd (Duke University)

 

Das Projekt

 

Auf der Basis neuer Forschungsergebnisse der letzten Jahrzehnte wird das Gesamtwerk Bruckners im Rahmen der NEUEN ANTON BRUCKNER GESAMTAUSGABE komplett neu herausgegegeben. Alle Ausgaben entsprechen dem aktuellen Stand der Forschung, berücksichtigen neueste Quellenfunde und erhalten ein einheitliches Erscheinungsbild.

 

Dem Unternehmen kommt die jahrzehntelange Erfahrung mit der Herausgabe sämtlicher Werke Anton Bruckners sowie die enge Zusammenarbeit mit maßgeblichen Institutionen der Bruckner-Forschung zugute. Ein aus Bruckner-Experten und editorisch versierten Fachleuten gebildetes Editionsleitungsteam erarbeitet einheitliche Editionsrichtlinien nach modernen Standards. Die einzelnen Bände werden von international renommierten Bruckner-Spezialisten ediert. Ein hochkarätiger wissenschaftlicher Beirat sorgt für den wichtigen Blick von außen.

 

Alle Bände erscheinen als großformatige gebundene Dirigierpartituren. Dazu erscheint ein damit abgeglichenes Aufführungsmaterial leihweise. Gleichzeitig berücksichtigen die Ausgaben aufführungspraktische Aspekte, wobei die Nachvollziehbarkeit editorischer Eingriffe für den Benützer ein wesentliches Kriterium darstellt.

 

Jeder Band enthält ein ausführliches Vorwort mit Quellenangaben, Informationen zu Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte sowie aufführungspraktische Hinweise. Ein ebenfalls in jedem Band enthaltener Editionsbericht in Übersichtsform bietet dem Benützer auf einen Blick die wesentlichen philologischen Informationen wie unterschiedliche Lesarten der verwendeten Quellen oder allenfalls erforderliche editorische Eingriffe. Um ein internationales Publikum verstärkt anzusprechen, werden alle Texte zweisprachig, auf Deutsch und Englisch, abgedruckt.

 

Ein erstmals erscheinender umfangreicher Supplement-Teil mit Skizzen, Fragmenten, Entwürfen und Studien bildet die unumgängliche Grundlage für eine ernsthafte und fruchtbare Auseinandersetzung mit Bruckners Werk und dessen Schaffensprozess.

 

Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

 

  • Ausgaben auf dem neuesten Stand der Forschung nach zeitgemäßen Editionskriterien
  • Alle Bände in Vollpartitur, Format: 24,5 x 33 cm, Leinenbindung mit Prägung, Fadenheftung
  • Jeder Band mit Editionsbericht mit den wesentlichen philologischen Informationen
  • Jeder Band mit ausführlichem Vorwort in Deutsch und Englisch
  • Notenbild nach modernsten Standards

Weiterführende Informationen

Einladung zur Subskription

PDF, 4 Seiten, 3MB