L I E D ER  FÜR  G E S A N G  UND  K L A V I E R
GEDICHTE VON JOHANN WOLFGANG VON GOETHE
W 3 für eine Singstimme und Klavier, 1888/89
vorgelegt von Hans Jancik (1978), revidiert von Leopold Spitzer (1996)
mit Revisionsbericht und Prosaübersetzung der Texte englisch / italienisch
ISMN 979-0-50025-143-9
Aus „Wilhelm Meister”
    1. Harfenspieler I. Wer sich der Einsamkeit ergibt
  2. Harfenspieler II. An die Türen will ich schleichen
  3. Harfenspieler III. Wer nie sein Brot mit Tränen aß
  4. Spottlied aus „Wilhelm Meister”. Ich armer Teufel
  5. Mignon I. Heiß mich nicht reden
  6. Mignon II. Nur wer die Sehnsucht kennt
  7. Mignon III. So laß mich scheinen
  8. Philine. Singet nicht in Trauertönen
Balladen
    9. Mignon. Kennst du das Land
10. Der Sänger. Was hör' ich draußen vor dem Tor
11. Der Rattenfänger. Ich bin der wohlbekannte Sänger
12. Ritter Kurt's Brautfahrt. Mit des Bräutigams Behagen
13. Gutmann und Gutweib. Und morgen fällt Sankt Martins Fest
14. Cophtisches Lied I. Lasset Gelehrte sich zanken und streiten
15. Cophtisches Lied II. Geh! Gehorche meinen Winken
16. Frech und froh I. Mit Mädchen sich vertragen
17. Frech und froh II. Liebesqual verschmäht mein Herz
18. Beherzigung. Ach, was soll der Mensch verlangen?
19. Epiphanias. Die heiligen drei König'
20. St. Nepomuks Vorabend. Lichtlein schwimmen
21. Genialisch Treiben. So wälz' ich ohne Unterlaß
22. Der Schäfer. Es war ein fauler Schäfer
23. Der neue Amadis. Als ich noch ein Knabe war
24. Blumengruß. Der Strauß, den ich gepflücket
25. Gleich und Gleich. Ein Blumenglöckchen vom Boden
26. Die Spröde. An dem reinsten Frühlingsmorgen
27. Die Bekehrte. Bei dem Glanz der Abendröte
28. Frühling über's Jahr. Das Beet, schon lockert sich's in die Höh'!
29. Anakreons Grab. Wo die Rose hier blüht
30. Dank des Paria. Großer Brahma!
31. Königlich Gebet. Ha, ich bin der Herr der Welt
Blumengruß
Aus dem „West-östlichen Divan”: Buch des Sängers
  32. Phänomen. Wenn zu der Regenwand
33. Erschaffen und Beleben. Hans Adam war
Aus dem „West-östlichen Divan”: Schenkenbuch
  34. Ob der Koran von Ewigkeit sei?
35. Trunken müssen wir alle sein!
36. So lang man nüchtern ist
37. Sie haben wegen der Trunkenheit
38. Was in der Schenke waren heute
Aus dem „West-östlichen Divan”: Buch Suleika
  39. Nicht Gelegenheit macht Diebe
40. Hoch beglückt in deiner Liebe
41. Als ich auf dem Euphrat schiffte
42. Dies zu deuten, bin erbötig!
43. Hätt' ich irgend wohl Bedenken
44. Komm, Liebchen, komm!
45. Wie sollt' ich heiter bleiben
46. Wenn ich dein gedenke
47. Locken, haltet mich gefangen
48. Nimmer will ich dich verlieren!
49. Prometheus. Bedecke deinen Himmel, Zeus
50. Ganymed. Wie im Morgenglanze
51. Grenzen der Menschheit. Wenn der uralte heilige Vater